U19 zurück in der Erfolgsspur

U19 zurück in der Erfolgsspur

Zwei Wochen nach der ernüchternden Niederlage bei den Aachen Vampires hat die U19 des AFC Remscheid Amboss einen überzeugenden 40:12 (8:12)-Auswärtssieg bei den Düren Demons gefeiert. Dabei fing das Spiel beim Tabellenletzten der NRW-Verbandsliga unglücklich an, schnell lag die Mannschaft von Amboss-Headcoach Marcel Dorndorf mit 0:12 in Rückstand. Doch mit einer starken Teamleistung drehte der Amboss-Nachwuchs das Spiel und holte den dritten Sieg im vierten Saisonspiel.

„In meiner Philosophie haben Teamfähigkeit, Hingabe und Einstellung zum Sport einen sehr hohen Stellenwert. Heute hat mir das jeder Spieler gezeigt! Ich bin sehr stolz auf diese Teamleistung“, sagte ein emotionaler Dorndorf. Defensive-Coordinator Bjarne Braun analysierte: „Nach Schwierigkeiten im ersten Quarter, haben wir unseren Rhythmus gefunden und konnten der Dürener Offense unser Spiel aufzwingen“.

Winterhager, Lüttger und Hensch drehen das Spiel

Die Touchdowns für den personell stark geschwächten Amboss machten Tim Winterhager (drei), Jonas Lüttger und Erik Hensch. Zudem gelangen Winterhager (zwei), Hensch und Chris Hamacher Two-Point-Conversions – die Defense-Spieler Laurin Heiden und Matija Bolaric holten zudem gemeinsam zwei Punkte durch ein Safety. Pascal Großepehler (Interception) und Heiden (zwei Fumbles gecovert) sorgten außerdem für drei Turnover zugunsten Remscheids.

Weiter geht es für die U19 bereits am 8. Juli mit einem Auswärtsspiel bei der Spielgemeinschaft aus Schiefbahn Riders und Duisburg Seahawks.

Tim Winterhager