U19: Hellwach zur Spielgemeinschaft

U19: Hellwach zur Spielgemeinschaft

Noch ein Spiel, dann darf auch die U19 des AFC Remscheid Amboss in ihre verdiente Sommerpause. Am 5. Spieltag der Südstaffel der NRW-Verbandsliga ist der Amboss am Samstag (ab 11 Uhr) bei der Spielgemeinschaft aus Schiefbahn Riders und Duisburg Seahawks zu Gast. Gespielt wird im Jahnstadion in Willich-Schiefbahn am Niederrhein. Das Hinspiel hatte die Mannschaft von Amboss-Headcoach Marcel Dorndorf 53:12 für sich entschieden.

„Die Spielgemeinschaft hat eine sehr gute Coaching-Crew, die uns mit Sicherheit einige Steine in den Weg legen wird“, sagt Dorndorf, der vor einem Auftakt wie in der Vorwoche bei den Düren Demons warnt, als der Amboss erst 0:12 in Rückstand geraten musste, ehe die Mannschaft im Spiel ankam und noch mit 40:12 gewann. „Leider haben wir gegen Düren die Anfangsphase verschlafen. Das darf uns gegen die Spielgemeinschaft nicht passieren“, sagt Dorndorf.

Die Personalsituation hat sich derweil etwas entspannt. In Schiefbahn werden Dorndorf 21 Spieler zur Verfügung stehen. Mit einem Sieg kann der Remscheider Nachwuchs die Staffel-Vizemeisterschaft bereits perfekt machen und sich dann auf das finale Spiel gegen die Aachen Vampires am 10. September vorbereiten. Dann wäre – sofern die Aachener nicht sowieso noch bei der Konkurrenz stolpern – mit einem hohen Heimsieg theoretisch sogar noch die Meisterschaft drin.

U19 des Amboss gegen die SG Riders/Seahawks