U16: Selbstbewusst in den zweiten Gameday

U16: Selbstbewusst in den zweiten Gameday

Einen erfolgreichen Saisonstart mit zwei deutlichen Siegen hat die U16 des AFC Remscheid Amboss hinter sich. Die von Head Coach Philipp Hensch trainierte Mannschaft will nun am kommenden Donnerstag ab 11 Uhr im Glückauf-Stadion von Hückelhoven den zwei Zu-null-Erfolgen des ersten Gamedays zwei weitere Siege folgen lassen und so die Tabellenspitze der Süd-NRW-Liga verteidigen.

„Ich bin sehr zuversichtlich, dass sich der weite Weg für uns lohnen wird. Dieser Spieltag wird zugunsten des Amboss ausgehen“, verspricht Hensch, der auf Runningback Luca Vetter, Nose Tackle Ben Hohmann und die Cornerbacks Laurence Schmidt und Leon Triebel verzichten muss. Insgesamt nehmen aber 17 Spieler die knapp 100 Kilometer bis kurz vor die niederländische Grenze auf sich.

Der erste Gegner wird erneut die Spielgemeinschaft aus Erftstadt Bravehearts und Witterschlick Fighting Miners sein. Bereits am ersten Gameday waren beide Teams am 1. Mai aufeinandergetroffen – der Amboss gewann 34:0. Im zweiten Spiel bekommt man es mit den Kreis Heinsberg Bisons zu tun, gegen die noch keine Erfahrungswerte gesammelt werden konnten. „Auf das zweite Spiel bin ich besonders gespannt, da wir die Bisons sehr schlecht einschätzen können“, sagt auch Hensch.

Amboss U16 schlägt Fighting Miners