Derbysieg! U16 macht es nochmal!

Derbysieg! U16 macht es nochmal!

Die U16 des AFC Remscheid Amboss hat am Sonntag auch im Rückspiel der Landesliga NRW einen Derbysieg gefeiert. Vor etwa 100 Zuschauern im Stadion Reinshagen besiegte die Mannschaft von Headcoach Philipp Hensch die U16 der Solingen Paladins mit 32:14 (8:14). „Ich bin sehr stolz auf meine Jungs, dass wir auch das Rückspiel gewinnen konnten“, sagte Hensch nach dem Spiel. Vor zwei Wochen hatte der Amboss mit einem 20:13 bereits die Punkte aus der Klingenstadt entführt.

Dabei fing die Partie denkbar ungünstig an: Quarterback Tommy Le Pongsagorn zog sich im ersten Drive eine Fußverletzung zu und musste von Backup Kevin Wendling ersetzt werden. Wendling erlief dann aber auch gleich die Führung mit einem Lauf über 30 Yards und legte eine Two-Point-Conversion zur 8:0-Führung nach. Danach durfte sich beim Amboss auch Joschua De Leon als Quarterback probieren und zeigte auch eine gute Partie. Kurz vor der Pause kamen die Paladins aber durch einen tiefen Pass und einen Punt-Return-Touchdown, letzterer mit erfolgreicher Two-Point-Conversion zum 14:8.

Wendling legt noch zwei Touchdowns nach

Nach der Pause wurde dann vor allem das Laufspiel über Wendling gefährlich. Gleich zweimal lief er als Runningback neben De Leon in die Endzone. Wendling zeigte sich auch für die weiteren erfolgreichen Two-Point-Conversions verantwortlich. Im letzten Viertel entwickelte sich dann ein Turnover-Festival auf beiden Seiten. Letztendlich war es Neuzugang Luca Vetter, der mit einem Run über 30 Yards den Endstand zum 32:14 herstellte.

Trotz des Erfolges fand Hensch noch genügend Ansätze zur Kritik: „In der ersten Halbzeit haben wir zu viele Fehler gemacht. Wenn wir um die Meisterschaft in dieser Liga mitspielen wollen, müssen wir konzentrierter auftreten. Das wir das können, haben wir in der zweiten Halbzeit bewiesen.“

Luca Vetter Touchdown