Amboss gewinnt Testspiel in Mülheim

Amboss gewinnt Testspiel in Mülheim

Der AFC Remscheid Amboss hat sein Testspiel auf die bevorstehende Regionalliga-Saison 2018 am Samstag bei dem Verbandsligisten Mülheim Shamrocks 34:7 (21:0) gewonnen. In einer Partie, die zunächst von beiden Defenses dominiert wurde, setzte sich die Mannschaft von Amboss-Head-Coach Christian Müller am Ende standesgemäß durch. Die Quarterbacks Tom Schröder und Carsten Schumacher sowie Wide Receiver Christopher Henkel und Linebacker Matija Bolaric erzielten die Touchdowns für den Amboss, Marc Schnabl verwandelte zudem vier PATs.

“Dieser Test war enorm wichtig für uns”, sagte Müller nach dem Spiel und ergänzte: “Vor allem in der Offense war vieles noch nicht homogen, dafür hat sich unsere Defense sehr aggressiv und stark präsentiert. Insbesondere Marc Schnabl, der von Linebacker auf Defensive Tackle umgeschult hat, hat seine Sache gut gemacht”, so Müller. Aber auch die Outside Linebacker Jan-Niklas Köhler, Raven Tummoszeit, im Vorjahr noch Runningback, und Bolaric fielen immer wieder durch starke Tacklings und Big Plays auf.

Defense schon in Pflichtspielform

So war es auch Köhler, der einen Fumble des gegnerischen Quarterbacks aufnahm und bis an die Ein-Yard-Linie der Shamrocks trug, ehe Schröder mit einem Quarterback-Sneak zu Beginn des zweiten Viertels die ersten Punkte aufs Scoreboard brachte. Wenige Spielzüge später wiederholte sich die Situation: Erneut verlor der gegnerische Quarterback bei einem Sack den Ball, diesmal nahm Bolaric das Ei auf und returnierte es zum zweiten Touchdown des Tages. Bolaric war zum Saisonwechsel aus der eigenen Jugend zu den Senioren gestoßen und drückte dem Spiel damit nachhaltig seinen Stempel auf. Noch vor der Pause legte Schröder mit einem Lauf über 30 Yards den nächsten Touchdown nach, ehe Henkel und Schumacher, der Schröder nach der Pause als Signal Caller vertrat, auf insgesamt 34:0 erhöhten. Die letzten Punkte des Spiels gehörten indes den Mülheimern.

Müller hatte allen zur Verfügung stehenden Rookies Spielzeit und damit Spielpraxis gegeben. Die US-Amerikaner Cole Williams und Jeffrey Dubose wurden indes geschont, einzig Defensive Tackle Adam Kelsie durfte einige Plays machen. “Adam Kelsie hatte ein Jahr kein Spiel gemacht, daher kam er zum Einsatz. Allerdings mache ich mir bei Adam keine Sorgen, das sah schon sehr gut aus”, sagte Müller. Zeit, um an der Homogenität der Offense zu arbeiten, die aber auch auf die drei Offensive Liner Marc Bohmfalk, Roland Theil und Patrick Suchy verzichten musste, hat Müller mit seinem Trainerteam noch bis zum 22. April. Dann startet die neue Saison mit einem Heimspiel gegen die Cologne Falcons um 15.30 Uhr im Stadion Reinshagen.

 

Tom Schröder erzielt zwei Touchdowns